Brennbarkeit von Weihnachtsbäumen

Wer mal versucht hat, ein Feuer anzuzünden, wird wissen, dass diese so gut brennbaren Reisigzweige, auch wenn sie recht trocken sind, eine Weile, brauchen, bis sie anbrennen. Zum Feuermachen ist Birkenrinde viel besser geeignet. Mit etwas Übung schafft man es ohne mitgebrachtes Brennmaterial auch bei Regen mit dem ersten Streichholz, ein Feuer anzuzünden.
Nun hat man also beim Weihnachtsbaum auch ein Material, das nicht so schnell anbrennen sollte. Das Problem ist nur, dass dies unauffällig passieren kann und wenn der Baum dann wirklich einmal brennt, geht es sehr schnell. Deshalb ist es so wichtig, Feuerlöscher und Wasser in der Nähe zu haben und den Baum gut zu beobachten…
Hier sind ein paar eindrucksvolle Filme davon:

Auch bei elektrischen Kerzen kann das passieren, wenn die Elektrik nicht ganz einwandfrei ist. Aber bei richtigen Kerzen sollte man natürlich besonders sorgfältig sein…

Share Button
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Deutsch von bk1. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*