Widerstand gegen ÖPNV-Projekte in den Vereinigten Staaten

In den Vereinigten Staaten regt sich häufig Widerstand gegen ÖPNV-Projekte, z.B. Verlängerungen von Linien oder gar komplett neue Netze. Hinter vorgehaltener Hand wird als Begründung genannt, dass ÖPNV „unerwünschte Personen“ in die Stadtteile und Orte bringe, die man fernhalten könne, wenn durch die Notwendigkeit, ein Auto zu haben, eine gewisse finanzielle Hürde für Bewohner geschaffen …

Share Button

Bahnverkehr in Hamburg

Hamburg hat einen Hauptbahnhof, der acht Gleise für den Fernverkehr (plus S-Bahn plus U-Bahn) hat. Das ist nicht viel für eine Stadt mit knapp zwei Millionen Einwohnern und eine Metropolregion mit 5 Millionen Einwohnern. Jeder, der gelegentlich den Hamburger Hauptbahnhof benutzt, weiß dass dieser überfüllt ist, sowohl was den eigentlichen Zugverkehr betrifft als auch was …

Share Button

Verkehrswegeausbau und Verkehrswende

Viele haben es schon gemerkt, dass wir an einer Verkehrswende nicht vorbeikommen. Einige stellen sich darunter vor, dass man dank üppigen Subventionen genauso dicke und schnelle Autos wie heute, nur mit Elektroantrieb kaufen wird und dann weiter so viel rasen kann und dann ist es umweltfreundlich. Durch administrative Maßnahmen wird sichergestellt, dass der ganze Strombedarf, …

Share Button

Neu- und Ausbaustrecke Karlsruhe – Basel

Nachdem nun bekannt ist, was aus der Ausbau- und Neubaustrecke Karlsruhe–Basel wird, stellt sich die Frage nach einigen Optimierungen, um nicht erst 2041 diese Strecke zur Verfügung zu haben, sondern zu möglichst großen Teilen schon früher. Ein paar Ideen: Der Tunnel Rastatt ist nach aktuellem Stand frühesten 2026 fertig. Man hat wegen der Havarie Angst …

Share Button

Sonnenenergie nutzen auf Fläche von Verkehrswegen

Immer wieder einmal liest man von der Idee, die Fläche von Verkehrswegen für die Solarenergie zu nutzen. So hat man keinen zusätzlichen Flächenverbrauch. Natürlich ist es notwendig, mehr erneuerbare Energiequellen zu erschließen und deshalb ist das grundsätzlich richtig. Doch wie sieht es real aus? Lärmschutzwände zu nutzen, soweit sie eine geeignete Ausrichtung haben, ist sicher …

Share Button

Circle Line Zürich

Es gibt einen Vorschlag für eine neue S-Bahn-Linie in Zürich (2. Link), die die verschiedenen Hochschulstandorte verbinden soll. Da es sich um eine Ringlinie handeln würde, wird sie „Circle Line“ genannt. Zunächst ein paar Gedanken zu den verteilten Hochschulstandorten. Diese sind natürlich historisch gewachsen, aber manchmal findet man es auch ohne Not „kind of cool“, …

Share Button

Bahnhöfe in Lindau

Lindau hat für den Fernverkehr einen Durchgangsbahnhof bekommen. Der Kopfbahnhof auf der Insel ist geblieben. Grundsätzlich ist das sinnvoll, weil einerseits so die Fernzüge beschleunigt werden können und nur noch im Durchgangsbahnhof Reutlin halten, während Regionalzüge die Bedienung des Inselbahnhofs sicherstellen. Was aber falsch gemacht wurde, zumindest beim aktuellen Fahrplan: Lindau-Inselbahnhof ist nun der zentrale …

Share Button

Lange Reiseketten und Fahrgastrechte

Wenn man eine normale Reise mit einem Verkehrsträger macht, gibt es aus Gewohnheit, aus spezifischen Regelungen des Verkehrsunternehmens oder auch durch gesetzliche Vorgaben gewisse „Fahrgastrechte“. Das bedeutet, wenn dass man unter gewissen Umständen Geld zurück bekommt, wenn die Reise ausfällt oder sich erheblich verspätet und dass man alternative Beförderungen und bei Bedarf Übernachtungen angeboten bekommt, …

Share Button

Entscheidung für Neubaustrecke Rhein/Main–Rhein/Neckar

Für die Neubaustrecke Rhein/Main–Rhein/Neckar ist eine Entscheidung gefallen, wie der genaue Verlauf sein soll. Sie soll von Frankfurt nach Mannheim verlaufen und den schnellen Fernverkehr vom Nahverkehr entflechten und mehr Kapazitäten schaffen sowie die Fahrzeit verkürzen. Der jetzt beschlossene Verlauf wird entfernungsmäßig etwa gleich lang wie die vorhandene Strecke sein, aber Orte weitgehend vermeiden und …

Share Button

Gotthard-Bergstrecke

Man hört immer wieder einmal, dass die Gotthard-Bergstrecke nach der Eröffnung des Gotthard-Basistunnels nicht mehr notwendig sei. So wird eine Stilllegung dieser Strecke befürchtet oder sogar befürwortet. Man sollte jedoch die Vorteile dieser „alten“ Gotthard-Bergstrecke nicht außer Acht lassen. Natürlich verkehren heute die Fernzüge und die Güterzüge durch den neuen Basistunnel und auf der Bergstrecke …

Share Button