Bahnhöfe in Lindau

Lindau hat für den Fernverkehr einen Durchgangsbahnhof bekommen. Der Kopfbahnhof auf der Insel ist geblieben.

Grundsätzlich ist das sinnvoll, weil einerseits so die Fernzüge beschleunigt werden können und nur noch im Durchgangsbahnhof Reutlin halten, während Regionalzüge die Bedienung des Inselbahnhofs sicherstellen.

Was aber falsch gemacht wurde, zumindest beim aktuellen Fahrplan:

Lindau-Inselbahnhof ist nun der zentrale Umsteigeknoten für den Regionalverkehr geworden und Lindau-Reutlin für den Fernverkehr.  Ein großer Teil der Regionalzüge hält nur auf dem Inselbahnhof und so ist keine Möglichkeit vorhanden, direkt auf den Fernverkehr umzusteigen.  Insbesondere die Bahnstrecke auf dem Nordufer des Bodensees von Friedrichshafen könnte ein wertvoller Zubringer zu den ECs von Zürich nach München sein.

Ich denke, man sollte den Fahrplan so gestalten, dass alle Züge des Regionalverkehrs in beiden Bahnhöfen halten.   Mit Durchmesserlinien und Linien, die am jeweils entfernteren der beiden Bahnhöfe enden, ließe sich das erreichen.

Ergänzung 2021-01-09: Nach der Fertigstellung der Elektrifizierung der Strecke Ulm – Friedrichshafen – Lindau wird der Fahrplan im Raum Lindau erneut angepasst. Dann sollen tatsächlich die allermeisten Züge Lindau-Reutlin bedienen und einige zusätzlich den Inselbahnhof. Quelle(n): Foliensatz Lindau (PDF) und Bahnknoten Lindau.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*