Wird der Taktfahrplan bei SBB in Frage gestellt?

Man konnte 20min lesen, dass man darüber nachdenkt, den Taktfahrplan in Frage zu stellen. Konkret wurde geschrieben, dass dies zu Randstunden mit geringerem Verkehrsaufkommen geplant sei. Was sich genau dahinter verbirgt, wurde natürlich nicht klar und es scheint auch nirgendwo anders etwas dazu zu stehen.

Es ist nicht neu, dass spät am Abend ein anderer Fahrplan gilt als tagsüber, aber mit eventuell einmal mehr umsteigen sind doch die meisten Verbindungen noch vorhanden, sie werden einfach mit weniger Zügen bewältigt. Das ist grundsätzlich auch sinnvoll so, weil zu der Zeit viel weniger Fahrgäste unterwegs sind? Was soll sich also ändern? Ich schlage vor, einmal zu schauen, ob es dazu im Laufe der Zeit genauere Angaben gibt. Dann lässt sich das beurteilen.

Share Button

Ein Gedanke zu „Wird der Taktfahrplan bei SBB in Frage gestellt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*