Duolingo

Meine Art Duolingo zu benutzen, sieht jetzt so aus:

Ich habe dort maximal drei Sprachen aktiv, also in der Realität normalerweise genau drei. An Tagen mit normalen Zugfahrten setzen ich „time boxes„, also maximal 10 min plus die aktuelle Übung abschließen pro Sprache. Die wichtigste Sprache ist natürlich Russisch und das ist bei Duolingo deshalb immer aktiv, die anderen beiden wechseln immer mal wieder. Für Russisch tue ich noch einiges mit anderen Apps und auch außerhalb der Computer- und App-Welt.

Wenn eine Sprache, die ich schon einmal aktiv hatte, wieder aktiviert wird, fange ich in der Regel von vorne an, also ich mache von jedem Kreis mindestens eine Übung (zu je 10-20 Fragen, je nach Sprache/Übung) bis ich zu den Sachen komme, die ich noch nicht hatte oder bei denen das Crown-Level (CL) höher werden soll. Das heutige Duolingo funktioniert so, dass es ca. 50-150 Kreise (Skills) für die Sprache gibt. Jede Skill kann man auf 5 verschiedenen Crown-Levels erreichen. Pro Crown-Level gibt es 1 bis 30 Übungen, die jeweils wieder aus 10-20 Fragen bestehen. Der Schwierigkeitsgrad der Fragen und die Anzahl der Übungen steigen mit dem Crown-Level an. Um eine Sprache komplett mit Crown-Level 5 abzuschließen muss man also vielleicht 100’000 Fragen beantworten.

Meistens hat man die Sprache abgeschlossen, wenn man alles mindestens mit Crown-Level 1 geschafft hat. Das ist schon schwierig genug, aber man bekommt es irgendwann. Oft kommen später noch Skills oder Übungen zu den Skills dazu, so dass man es noch einmal angehen muss, um das Crown-Level 1 wieder komplett zu haben. Das ist bei Spanisch und Esperanto in sehr großem Umfang passiert und z.B. bei Niederländisch, Französisch und Norwegisch in kleinerem Stil. Ich habe jetzt die Bäume für Esperanto und Französch mit CL 1 abgeschlossen und beide Sprachen wieder an die Seite gelegt. Schwedisch und Spanisch habe ich sie mit CL 2 abgeschlossen, Russisch mit CL 3.

Es sieht jetzt so aus:

Russisch

Schwedisch

Spanisch

Französisch

Esperanto

Niederländisch

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*