Trinkgeld

Es ist eine schöne Geste, jemandem ein Trinkgeld zu geben, wenn der Service gut war. In manchen Ländern ist es ein Bonus, in manchen Ländern ist es für manche Berufe die Haupteinkommensquelle oder zumindest ein wichtiger Lohnbestandteil.

Aber es wird auch zunehmend schwieriger. Einerseits ist unsere Welt internationaler geworden und man hat immer die Herausforderung, die Regeln in dem Land herauszufinden, wo man gerade ist. Außerdem bezahlt man heute oft mit Karten. Manchmal kann man da das Trinkgeld auch dazuzählen lassen, aber man muss vorher immer fragen, wo das Geld nachher landet, denn es gibt Chefs, die das gerne für sich selber einstecken.

Ein weiteres Problem ist, die Aufteilung. Manche Restaurants haben einen Pool, Kellner legen das Trinkgeld (minus unausgesprochene Abzüge) da herein und es wird aufgeteilt. Vielleicht bekommt auch der Koch was ab.

Manchmal verleiten Trinkgelder auch zu leicht korruptem Verhalten, z.B. gibt der Kellner dem Kunden irgendeine Kleinigkeit extra, die nicht direkt erfasst wird, und bekommt dann ein dickeres Trinkgeld. Oder ein Hotelzimmer wird nur gegen einen kleinen Bakschisch aufgeschlossen. Davon gibt es viele Varianten und die sind in subtiler Form mehr oder weniger alltäglich.

Man sollte sich einmal fragen, z.B. bei einem Restaurant: Warum ist es nicht die Verantwortlichkeit des Arbeitgebers, seine Mitarbeiter zu motivieren, wie in den meisten anderen Jobs auch? Warum muss ich als Kunde dessen Part übernehmen? Ich würde mir wünschen, dass man im Restaurant (und bei allen anderen Trinkgeld-lastigen Dienstleistungen) einfach immer genau den Listenpreis zahlt, der etwas höher als heute sein müsste und das ist es dann. Man kann z.B. auf Webseiten o.ä. eine positive Bewertung schreiben, wenn es gut war. Oder es sagen, dass es einem gefallen hat. Und der Chef des Restaurants zahlt seinen Mitarbeitern Löhne, die so gut sind, wie heutige Löhne plus Trinkgeld. Und vielleicht mal einen Bonus, wenn jemand besonders gut ist.

Es würde das Leben sehr vereinfachen und letztlich den Wert der Dienstleistung für den Endkunden steigern, wenn die Firma, die die Dienstleistung anbietet, einem die Sorge um diesen Themenkreis abnimmt. Und selbst die Verantwortung dafür übernimmt, das die Arbeitnehmer gut arbeiten.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*