Streiks bei Eisenbahnen

Bekanntlich haben wir seit einigen Jahren auch in Deutschland das Problem, dass Eisenbahner streiken und damit dem Bahnverkehr teilweise lahmlegen. So ein Streik war gerade wieder gegen Anfang Mai 2015 und gestern hat schon wieder einer begonnen.

Selbstverständlich sollen Eisenbahner angemessene und faire Löhne und Arbeitsbedingungen haben. Aber ich halte Streiks bei Bahngesellschaften, zumindest soweit sie den Reiseverkehr betreffen, für falsch. Der Bahnverkehr stellt einen Teil der Grundversorgung dar und gerade wenn man das Ziel verfolgt, die Bahn als Verkehrsmittel mit einer viel größeren Bedeutung als heute zu positionieren und es für erstrebenswert hält, dass ein größere Anteil der Haushalte als heute kein Auto mehr hat, sind diese Streiks extrem kontraproduktiv und führen auch zu einer Wettbewerbsverzerrung bei den Verkehrsmitteln. Fernbusse können leichter als die Bahn auf Personal aus anderen Ländern ausweichen und der Autoverkehr (und allgemein der Individualverkehr) ist praktisch komplett immun gegen Streiks, außer dass Bahnstreiks natürlich zu mehr Staus führen. Der Flugverkehr mag trotz Fluggesellschaften aus verschiedenen Ländern noch verwundbar durch Streiks sein, zumal ja von den Fluglotsen und dem Bodenpersonal von Flughäfen hier auch Streiks oder „Dienst nach Vorschrift“ praktiziert werden können.

Ich denke, dass man Wege finden sollte, um Bahn- und Nahverkehrsstreiks, die den Personenverkehr beeinträchtigen, auszuschließen. Dies hat man in Deutschland früheren Jahren recht gut im Griff gehabt, weil die Eisenbahner zu einem großen Teil Beamte waren und somit nicht streiken durften. In der Schweiz hat man es auch gelöst. Eisenbahner verdienen dort recht gut, aber sie dürfen nicht streiken. Meines Wissens gilt das auch für die SBB als Aktiengesellschaft noch, auf jeden Fall kommen Bahnstreiks da nicht vor. Dass sehr gute Löhne alleine keinen Schutz vor Streiks bieten, wenn die entsprechenden Arbeitnehmer einen entsprechend starkes Druckmittel mit ihren Streiks in die Hand gelegt bekommen, zeigen die Beispiele der Piloten und Fluglotsen.

So wie man zu recht Streiks von medizinischem Personal, Polizei, Feuerwehr, Wasserwerksmitarbeitern und einigen anderen kritisch gegenüber steht und dort in den meisten Ländern Wege gefunden hat, um für diese Berufsgruppen Streiks auszuschließen, sollte man auch für die öffentlichen Verkehrsmittel, also den ÖPNV und den Bahnverkehr entsprechende Regelungen einführen und umsetzen.

Das war und ist natürlich auch in Zeiten, in denen keine Streiks konkret anstehen, meine Meinung, das Thema ist nur im Augenblick recht aktuell.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*